Exkursion zum Terroir am Nahestausee

Terroir zwischen Stausee und Vulkanfelsen

Kurze Details

Anfahrt&Treffpunkt: 55585 Niederhausen/Nahe, Parkplatz Bürgerhaus Niederhausen, Schulstraße 17

Zusätzliche Termine sowie Gruppentermine gerne auf Anfrage.

Bitte beachten Sie, dass für die Bearbeitung Ihrer Buchung und den sofortigen Ausdruck Ihres Tickets als [email protected] eine Bearbeitungsgebühr anfällt.

Über die Exkursion zwischen Vulkanfelsen und Nahestausee

Die Nahe mäandriert, eingebettet in ihr Tal, durch einen ausgewogenen Wechsel von Feld, Wald, Wiese und Weinberg. Sie formte die höchste Steilwand nördlich der Alpen – den Rotenfels – mit 200m Höhe über dem Nahespiegel.

Die Landschaft an der Mittleren Nahe – zwischen Rotenfelsmassiv und Lemberg – ist eine einzigartige Mittelgebirgslandschaft, deren Ursprung in einer subtropischen Vulkanlandschaft liegt – Grundlage für die Entstehung eines besonders vielfältiges Terroirs.

Trockenmauern und eine Vielzahl von Pflanzen in den zum Teil steilen Hängen verschaffen dem Landschaftsbild einen zusätzlichen, stimmungsvollen Charakter. Dieses Gebiet lag vor ~280 Mio. Jahren unter Einfluss vulkanischer Aktivitäten in einer subtropischen Fluss- u. Seenlandschaft. Lemberg und Rotenfels sind eindrucksvolle Zeugen dieser Entstehungsgeschichte.

Unsere Exkursion führt über den Weinwanderweg von Niederhausen nach Oberhausen über die höchst bewertete Kultivierungslage an der mittleren Nahe, der “Hermannshöhle” und zurück.

Wir verkosten vier unterschiedliche Weinbergslagen:

• Rosenheck
• Klamm
• Hermannshöhle
• Felsenberg

Entlang des Weges finden sich zahlreiche Felsen, die Zeugen der bewegten Entstehungsgeschichte dieser Landschaft sind und damit ein sehr abwechslungsreiches Terroir der Weine bedingen.